HVB Ingenieurgesellschaft mbH

REFERENZEN » Landschaftsplanung

Ersatzneubau Eisenbahnüberführung

Genehmigungsplanung eines Ersatzneubaus einer Eisenbahnüberführung als Rahmenbauwerk aus Beton. Diese quert das Fließgewässer „Alte Oder“, Teil eines FFH-Schutzgebietes. Vorrangig waren die Belange des besonderen Artenschutzes bei der Planung zu berücksichtigen. Erarbeitet wurden eine Vorprüfung zur Verträglichkeit FFH, ein LBP und ein AFB [in Kooperation].

Gleiserneuerung

Gleiserneuerung auf einem 5 km langen Bahnstreckenabschnitt, verschiedene Schutzgebiete sind betroffen. Für die nötige naturschutzrechtliche Genehmigung wurden ein Landschaftspflegerischer Begleitplan, Artenschutzfachbeitrag [in Kooperation], sowie die Vorprüfung der FFH-Verträglichkeit erarbeitet.

Kommunaler Radwegebau

Genehmigungsplanung eines Radweges für die Gemeinde Wandlitz. Der Radweg verläuft auf 2 km Länge entlang der L29 zwischen Ützdorf und Lanke. Vorrangige Belange des Natur- und Artenschutzes ergaben sich durch die Gehölzfällungen alter Laubbäume [Verlust von Straßenbäumen] und die Waldumwandlung, aus der Lage des Radweges zum FFH-Gebiet und der Lage im Landschaftsschutzgebiet. Erarbeitet wurden ein LBP, Vorprüfung zur Verträglichkeit FFH sowie ein Artenschutzfachbeitrag [in Kooperation].

Ersatzneubau Durchlass

Für die nötige naturschutzrechtliche Genehmigung wurden ein Landschaftspflegerischer Begleitplan, Artenschutzfachbeitrag [in Kooperation] sowie die Vorprüfung der FFH-Verträglichkeit erarbeitet.